Riesenmotor soll Erde rückwärts drehen

Muuhaahaa! Ich muß nicht mehr staubsaugen, einmal umziehen genügt. Ich habe mich gerade ein Stündchen lang auf dem Boden gekringelt, die Fusseln aufgenommen und dabei gleich naß gewischt. Die bunten Kriminalgebeamten haben nämlich eine großartige Idee: Das Internet vom Kanzleramt aus resetten, wenn es zu böse wird [via].

Kinder, die meinen das ernst! Na dann wollen wir doch mal kreativ weiterdenken: Wenn der Tag so richtig scheiße war, einfach die Erde um eine Umdrehung zurückschrauben. Und wenn es ganz dicke kommt, ein paar Ründchen mehr. Huii, das wird eine lustige Zukunft.

Advertisements

16 Antworten to “Riesenmotor soll Erde rückwärts drehen”

  1. antiferengi Says:

    Lustig, die Jungs, gelle?

  2. Robin Says:

    Die Grundidee der Vernetzung, wie wir sie heute als Internet kennen und nutzen, war ein Netzwerk zur Kommunikation und Datenübertragung, das auch noch funktioniert, wenn einzelne Knotenpunkte zerstört sind. Die Forderung nach Eingreifmöglichkeiten per Knopfdruck zeigt auf, das dieses System von bestimmten Gruppen nicht verstanden wird. Das Internet ist kein rechtsfreier Raum, weil es schlicht kein Raum ist, sondern ein Kommunikationsmittel. Straftaten die unter Einbeziehung dieses Kommunikationsmittels begangen werden, sind real begangene Delikte und müssen real verfolgt werden. Netzsperren decken Straftaten nicht auf, sondern ziehen nur einen Vorhang davor. Und müsste nicht, der Logik nach, ein Reset (nur mal angenommen) etwaige Beweismittel im Netz löschen, die eine Straftat aufdecken könnten? Auf welchen Zustand wird zurückgesetzt? Mir ist schleierhaft, wie solche Maßnahmen den Opfern von Straftaten helfen sollen.

  3. Der Trojaner Notdienst des BDK- eine geniale Sache! | Geheimrätin's Fenster zum Hof Says:

    […] was ich mit ihm anstellen soll, also nachdem ich ihn in Quarantäne gesetzt hatte, schrieb ich eine mail an den BDK (Bund der Kriminalbeamten) und stellte dort einen Antrag auf […]

  4. Peinhart Says:

    Endlich mal wieder gute Stimmung hiuer und nicht dieser verbitterte Unterton des enttäuschten Liebhabers… 😉

  5. flatter Says:

    Komm du mir mal nach Hause, Freundchen!

  6. Mathes Says:

    Und wenn Mutti das Internet dann versehentlich löscht, was dann? Dann is aber alles weg und Gutti muss das Backup einspielen…Was für ein Schwachsinn…!

  7. Andreas F. Says:

    Die sind doch eigentlich sehr bescheiden. Gebt mir einen Knopf dafür: http://de.wikipedia.org/wiki/Big_Rip !

    Bumm.

  8. Rhein Sieg Says:

    Vom BDK ist man ja schon so einiges gewohnt:

    http://carta.info/23972/bdk-vorratsdatenspeicherung-pressemitteilung/

    Ich gebe aber zu, der Reset-Knopf für’s Internet ist ein BDK-Highlight. Und nicht vergessen: Wenn die nicht all ihre Forderungen erfüllt bekommen, werden wir alle sterben !!! Die nächste Erinnerung kommt dann in spätestens 4 Monaten in ähnlich, panischem Ton, begleitet von einem neuen Forderungskatalog und dann womöglich auch wieder mit begeistertem Wolfgang Bosbach als Bonus.

  9. Frank Says:

    Tja, was man nicht versteht muß unbedingt verboten werden, besonders in Tadelschund.

  10. carlo Says:

    Könnte ja sein, daß die glauben mit dem Resetknopf ins Kaiserreich zurück zu kommen.

  11. Jimmy Says:

    Mein Vater hat mich mal gefragt (er wollte seinen Browser schliessen) ob er „das Internet jetzt ausschalten kann“.
    tststs!

  12. unschland Says:

    meine schwester(39) auf die mehrfach umformulierte frage, mit welchem browser sie unterwegs sei:
    „mein browser heißt INTERNET“

    mein vater heute, als ich mich gerade wegen muttis notaus-schalter einnässen wollte:
    „das internet ist ein gefährlicher ORT“

    und der hat noch nichtmal tron gesehen

  13. Charlie Says:

    Wie nennt fefe diese Witzfiguren doch immer so zutreffend: die Internetausdrucker. *lol*

    Ein Reset-Knopf für den Versuch einer Demokratie erscheint mir persönlich ja irgendwie dringlicher … aber ich bin ja auch bloß ein Spinner und Extremist.

  14. Der Resetknopf für das Internet « Independent Blog Says:

    […] für viel Humor bekannt, verging mir an dieser Stelle das Lachen. So komisch wie Feynsinn.org fand ich das dann doch nicht. Ist aber auch ein Form des ganz Schwarzen […]

  15. zungenwerk Says:

    (zitat) unschland meint:
    Juli 20th, 2010 at 02:24
    meine schwester(39) auf die mehrfach umformulierte frage, mit welchem browser sie unterwegs sei:
    “mein browser heißt INTERNET”

    klischees zu bedienen, kommt immer gut.
    *schenkelklopf*

  16. unschland Says:

    ich wollte kein klischee bedienen, oder die fröhliche stimmung bezüglich der unfähigkeit unserer zukünftigen gestasi verderben.
    ich gehe schlicht und ergreifend zugrunde, weil ich es nicht schaffe, meinen leuten die gefahren des drohenden polizeistaates zu verdeutlichen.

    ich weiß nicht mehr ob ich lachen oder heulen soll.
    der versuch, meinem vater verständlich zu machen, dass es nicht ok ist wenn der staat zugriff auf die inhalte deines rechners nehmen kann, um diese ggf. auch zu verändern, endete damit, dass er mich anschrie, ich solle doch auswandern.
    die hessische steuerfahnderaffäre hält meine schwester für eine verschwörungstheorie aus dem bösen INTERNET, obwohl sie in frankfurt wohnt. es gibt einen großen anteil der inelligenzia in diesem land, die keinen hauch einer ahnung hat, was derzeit über pr, propaganda, gleichschaltung der medien an wirklich üblem durchsetzbar wird. hauptsache der nachrichtensprecher um 8:00 trägt schlips und ist gegeelt. alle vier jahre stimmzettelfolkore, reicht doch. wenn dann weniger nutto vom bretto bleibt, geht das eben wegen der faulen unterschicht drauf. in solchen kreisen (diakonieverein) wird auch mal die zwangsterilisation von h4lern diskutiert.
    das faschissmus auch ohne geprolle und fackellauf denkbar ist, scheint denen, die sich den (scheinheiligen) werten der alten BRD verpflichtet fühlen, unverstellbar.
    lange mach ichs nicht mehr, bevor ich den tucholski mache

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: