Ja, wo laufen sie denn?

Gehen die Weimarer Verhältnisse dem Ende zu? Die mafiösen Vorgänge unter dem Regime Koch/Weimar sind noch lange nicht aufgeklärt, die Presse versuchte sich noch Anfang dieses Jahres in komplizenhafter Vernebelung, obwohl die FR längst dafür gesorgt hat, daß die Skandale nicht mehr zu vertuschen sind.

Es dürfen noch Wetten abgeschlossen werden, wohin es die Betreiber treibt. Fraport? Energiewirtschaft? Banken? Es gibt so viele Männer in der ehrenwerten Gesellschaft, die ihnen zur Dankbarkeit verpflichtet sind. Vielleicht auch ein nettes Asyl unter Palmen, in den unendlichen Weiten, wo noch nie ein Mensch ein Auslieferungsersuchen zugestellt hat.

Advertisements

8 Antworten to “Ja, wo laufen sie denn?”

  1. Offline Says:

    „wo noch nie ein Mensch ein Auslieferungsersuchen zugestellt hat“
    d.h. Pitcairn ist raus. Schade.

  2. hans baum Says:

    Ich fand die vorstellung, die ich heute hatte, ausgesprochen eklig: goethe im weimar.

  3. flatter Says:

    nu is mir übel *g*.

  4. flatter Says:

    @offline: dafür ist cpt. picard drin.

  5. Charlie Says:

    Koch wird wiederkommen. Das ist so sicher wie das „Amen“ in der Kirche.

    Die Skandale interessieren niemanden – die respektable Arbeit der FR war umsonst. Oder gibt es da irgendwelche rechtlichen Konsequenzen? Mir sind keine bekannt. Koch sagt einfach „Tschüss“, begibt sich ans Ende der Anlaufbahn und sprintet in Kürze los …

    Und wenn er endlich Bundeskanzler ist, ist alles doppelplusgut. Und wir sind im Arsch.

    In dem des Rolands.

  6. Frank F. Says:

    Asyl? Wozu in die Ferne schweifen…

    Wenn das Verbrechen nur groß genug ist, gibt es keinen sichereren Ort, ungeschoren davon zu kommen, als in Deutschland zu bleiben … ja, und in die ‚ehrenwerte Wirtschaft‘ zu wechseln.

    Wie ich schon mal sagte: die sizilianische Mafia muss inzwischen stark unter Minderwertigkeitskomplexen leiden, ob der deutschen Zustände und Möglichkeiten.

  7. Hagnum Says:

    Servus,

    was den „Kanzler“ Koch betrifft,so glaub ich das nicht mehr.
    Mein Favorit ist unser dauergegelter Baron.

    Koch beschränkt sich hierbei auf das Strippenziehen im Hintergrund.
    Hat er ja auch angeblich beim 3. Wahlgang vom Wülffchen so gehandhabt.

    Es gibt Gerüchte,daß Koch auf Grund seiner herausragenden Wirtschaftsrechtlichen Kompetenz Partner einer großen US-Kanzlei werden wird.
    Nun gut, das behauptet wenigstens sein Intimus Artefakten-Markwort.

    Schöne Grüße
    Hagnum

  8. Rainer Says:

    Ich dachte der Koch samt Weimar wechseln gleich zum deutschen Ableger der Camorra. Da kann er dann über Schröder mit der russischen Mafia Kontakt aufnehmen und ein Killerkomando für Lafontaine organisieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: